News

Hanaus OB Kaminski ist unserer Einladung gefolgt und war bei uns im Studio.

 

Liebe Mitglieder, lieber Leser,
am Donnerstag den 4.März um 15:00 Uhr hat Herr Oberbürgermeister Claus Kaminsky mit seinem 90 minutigen Besuch in unserem Fitness-Studio einen überragenden Eindruck hinterlassen.

Wie wir Sie bereits in einer E-Mail informierten, hatten wir Herrn Kaminsky zu einem Dialog bezüglicher der Corona- bedingten Schließung des Studios eingeladen. Ziel war es, Herrn OB Kaminsky das Hygienekonzept von Thera-Fit vor Ort zu erklären und die Vernetzung von Unternehmen, die durch die Corona-bedingten Maßnahmen um ihre Zukunft und Existenz fürchten müssen, zu veranschaulichen.

Herr Kaminsky kam allein ohne Presse oder Begleitung und nahm nach einer kurzen Begrüßung in der Cappuccino-Lounge Platz. Dort schien er sich sofort wohlzufühlen und teilte uns seine positive Einstellung zu einem Urfeuerkamin in Verbindung mit seinen privaten Ritualen in seinem Heim mit. Diese einleitenden Worte nahmen uns eine gewisse Nervosität, so dass wir fortan unser Anliegen in einem völlig entspannten Dialog Herrn Kaminsky vortragen konnten.

Der Inhalt:

  • Bedeutung der Marke Thera-Fit und der vorteilhaften Verbindung der Praxis und des Studios für den Besucher
  • Gefahr von Arbeitsplatzverlusten der involvierten Mitarbeiter und der möglichen Zukunft unserer Söhne durch die Corona Maßnahmen
  • Gefahr von Auftragsverlusten der involvierten Unternehmen: Gerätehersteller, Handwerker, Zulieferer, Service- und Dienstleister durch die Corona Maßnahmen
  • Gefahr der daraus resultierenden Steuerverluste verbunden mit den Einnahmeausfällen der Stadt Hanau
  • Quintessenz: Ohne diese oben genannten, jedoch erheblich gefährdeten Prozesse, können soziale Dienste wie Krankenhäuser, Heime und weitere Einrichtungen nicht finanziert werden.

Herr Kaminsky zeigte ein konzentriertes Zuhören und ergänzte in Zustimmung das Vorgetragene. Nun folgte der Rundgang durch das Studio mit Erklärungen der Hygieneregeln durch Dagmar und Nils Kleinstück.

Eine spontane Begrüßung des Oberbürgermeisters durch Herrn Fernando Viera (Physiotherapeut) ergab einen kurzen Thema-Abstecher in der gemeinsamen Fanbekundung zur Frankfurter Eintracht und deren möglicher Zukunft. Dieses Thema konnte aber schnell wieder zum eigentlichen Thema der Hygieneregeln zurückgeführt werden.
Nils zeigte nun dem Oberbürgermeister die Außensauna und erklärte hier die Geschichte der Idee und Entstehung des Barfußpfades. Am Ende der Runde angekommen, an einem immer noch nicht instandgesetzten Laufband aufgrund der seit Monaten nicht gelieferten Ersatzteile, nahmen wir nochmals das Thema der einbrechenden Wirtschaft durch die Corona Maßnahmen auf.

Inhaltliche Wiedergabe, der von uns an Herrn Kaminsky gerichteten Aussage:
Nicht wir als Thera-Fit wollen hier im Vordergrund stehen, sondern es sollte deutlich werden, dass mit der Vernetzung aller gefährdeter Unternehmen, Steuergelder ausfallen werden, die zur Konsequenz führen, dass unsere soziale Gesellschaft in Gefahr gerät.

Nun folgte, der von uns nicht erwartete und beeindruckende Satz von Herrn Kaminsky.
Inhaltliche Wiedergabe: Mir ist voll und ganz bewusst, dass ihre und alle weiteren Unternehmen, Steuergelder generieren, die wir im Grunde nur treuhändisch, quasi im Auftrag der Bürger und deren Interessen zu verwalten haben. (Standing Ovation von Karsten Kleinstück!)

Einen solchen Satz habe ich, Karsten Kleinstück, gefühlt seit Jahrzehnten aus der Politik sehnlichst vermisst. Ob dieser Inhalt nun auch von Herrn Kaminski in seinem Amt gelebt und umgesetzt wird oder ob, dies nur ein kluges Lippenbekenntnis ist, spielt für mich keine Rolle und kann auch nicht von mir beurteilt werden. Aber Herr Kaminsky sprach diesen Satz überzeugend und für mich ehrlich klingend aus. Balsam auf die Wunden!

Last but not least, trafen wir uns wieder in der Cappuccino-Lounge ein und Dagmar Kleinstück las fünf E-Mails unserer Mitglieder, mit Aussagen zur bekannten Situation, gerichtet an Herrn Kaminsky, vor. Abschließend brachte Herr Kaminsky uns seinen vollen Respekt, seine Anerkennung und viel Lob für das familiengeführte Unternehmen entgegen. Einen wesentlichen Anteil für diese Anerkennung haben wir Ihren E-Mails, liebe Mitglieder zu verdanken. Diese haben dazu beigetragen, dass sich Herr Kaminsky ein Gesamtbild von Thera-Fit machen konnte, welches eben auch durch Sie, als besondere Mitmenschen, zu etwas »Besonderem« macht. Danke an Sie, vielen Dank.

Herr Kaminsky hat versprochen, alle an ihn gerichteten E-Mails, persönlich bis Ende März zu beantworten. Symbolisch haben wir ihm fünf E-Mails in einem Umschlag überreicht (s. Foto)

Mit dem letzten Gedanken von Herrn Kaminsky, nämlich wie man uns als Thera-Fit quasi eine juristische, sichere Ausnahmeregelung zur Öffnung ermöglichen könnte, haben wir uns weit über dem Zeitfenster des Oberbürgermeisters hinaus, mit einem Foto verabschiedet.

Sollten Sie uns nun fragen, welchen Eindruck wir von Herrn Kaminsky haben, dann sind wir der Meinung: Durch den Oberbürgermeister Herrn Claus Kaminsky befindet sich Hanau in sehr guten Händen!

Aus dem Auto heraus, rief uns Herr Kaminsky dann noch an, um zu übermitteln, dass Herr Bouffier soeben mitgeteilt hat, die Fitness-Studios ab 8. März unter bestimmten Auflagen wieder zu öffnen.
Unsere Freude darüber ist überwältigend!
Wir möchten Sie dennoch bitten, uns noch 24 Stunden zur Planung und Vorbereitung der organisatorischen Maßnahmen zu geben und von telefonischer Anmeldung bis dahin Abstand zu nehmen. In einer weiteren E-Mail am kommenden Wochenende werden wir Sie dann über Ablaufmöglichkeiten und Terminvereinbarungen Ihres Trainings informieren.

Mit zuversichtlichen Grüßen
Dagmar und Karsten Kleinstück